Wie intelligent sind Pferde?

Wie intelligent sind Pferde?

Schönheit, Eleganz; Erhabenheit und viele andere bewundernswerte Attribute schreiben wir den Pferden schon seit jeher zu. Die Intelligenz war in dieser Liste lange nicht dabei. Dabei sind Pferde sehr intelligent, wie Studien und Versuche inzwischen gezeigt haben. Wer selbst ein Pferd hat, der wird mit Sicherheit auch schon die eine oder andere Beobachtung diesbezüglich gehabt haben. Wie bei allen Lebewesen ist die Intelligenz natürlich auch bei Pferden unterschiedlich ausgeprägt. Das eine ist sehr intelligent, das andere weniger. Aber im Allgemeinen sind Pferde intelligent, denn sie haben verschiedene Fähigkeiten, die das kognitive Bewusstsein fordern und für die es nötig ist, Zusammenhänge zu verknüpfen.

Vom Nachbarn abgeschaut

Die Intelligenz von Pferden konnten Wissenschaftler mit verschiedenen Experimenten ganz unterschiedlicher Natur herausfinden. Eine Beobachtung zeigte zum Beispiel, das Pferde vom Beobachten lernen können. Sie machen gewisse Handlungen, die zum Erfolg führen nach!

Eine Studie von Konstanze Krüger und anderen (Schuetz, A.; Farmer, K.; Krueger, K. (2017) Social learning across species: horses (Equus caballus) learn from humans by observation; Anim. Cogn. 20 567-573) zeigte beispielsweise, dass Pferde sich verschiedene Tricks aneigneten oder erlernten und andere Pferde sich diese einfach abschauten und in kürzester Zeit auch beherrschten.

Einem Pferd wurde gelernt, an einer Schnur zu ziehen, damit sich eine Futterbox öffnet. Das Pferd war währenddessen in seinem Offenstall und seine Mitbewohner schauten ihm zu. So erlernten sie das Ziehen an der Schnur ebenso und bekamen ihre Belohnung. Die Pferde aus dem Offenstall lernten diesen Trick übrigens schneller als die Pferde, denen Menschen das beibrachten. Ein interessanter Vergleich im Rahmen dieser Studie!

Dieses Voneinander-Lernen ist ein deutliches Zeichen für Intelligenz. Jüngere Tiere erlernten noch schneller. Der Grund: Pferde versprechen sich davon Sicherheit oder einen Aufstieg im Rang. Wenn ein Pferd das ranghöhere Tier, den Herdenchef, den Menschen nachmachen kann, dann verspricht es sich dadurch Erfolg. Es denkt offenbar mit!

Die Mimik verrät den Pferden Emotionen

Pferde sind sehr soziale Wesen und haben sehr viele Arten, miteinander zu kommunizieren. Meist geschieht das über kleine Zeichen, die ein Laie gar nicht erkennen könnte. Pferde gehören zu den Lebewesen, die schnelle lernen, wie andere Lebewesen miteinander oder eben mit ihnen kommunizieren. Das ist relativ offensichtlich, sieht man sich Reit- oder Showpferde an.

Was zwischen ihnen und ihren Menschen alles möglich ist, kann schließlich nur auf gegenseitig verständlicher Kommunikation beruhen. Pferde können nicht nur Stimme und Körpersprache der Menschen deuten, sie merken sich auch die Mimik und vor allem können sie diese erkennen. Stimmungen zu erkennen ist für sie als Herden- und Fluchttier auch sehr wichtig, um zu erkennen, wann Gefahr drohen könnte. Bestes Beispiel ist hier das bekannte Pferd Kluge Hans. Pferde wissen, wann jemand böse, und wann jemand freundlich schaut.

Dazu gibt es eine Studie: Amy Victoria Smith et al., Biology Letters, doi: 10.1098/rsbl.2015.0907. Pferden wurden Bilder von Menschen gezeigt, manche schauten freundlich und lächelten, manche schauten sehr grimmig drein. Die Wissenschaftler beobachteten die Reaktionen der Pferde, wussten aber nicht, welches Bild die Pferde gerade ansahen. Bei der Analyse wurde ganz deutlich, dass die grimmigen Bilder einen höheren Puls und einen schnelleren Herzschlag bei den Pferden hervorriefen. Außerdem bewegten die Pferde ihre Köpfe und blickten die grimmigen Gesichtsausdrücke mit dem linken Auge an.

Dieses Verhalten kennt man auch von anderen Säugetieren. Das linke Auge ist direkt mit der rechten Gehirnhälfte verknüpft, dort wurden diese Informationen dann verarbeitet. Auf die freundlichen Bilder reagierten die Pferde kaum. Vermutlich, weil es für sie einfach sehr wichtig ist, Gefahr zu erkennen, und Warnsignale zu deuten. Das trifft übrigens auch auf die Stimme zu – Pferde können Stimme und Tonfall der Menschen deuten. Eine genaue Erklärung gibt es hier: https://www.nature.com/articles/s41598-018-26892-6.

Pferde haben beweisen ihre Intelligenz also auf vielfache Weise und jeder, der mit ihnen zu tun hat, wird das an dem einen oder anderen Detail selbst feststellen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.