Pferde Blog
Ein Weblog rund um Pferde
 
 

Pferdeheilpraktiker - Ausbildung im Überblick

Pferdeheilpraktiker therapieren Pferde auf der Basis von tierheilpraktischen Verfahren. Sie verfügen über Kenntnisse der Anatomie und Physiologie von Pferden, zudem sind sie Fachleute für Befundung und Pathologie. Eingesetzte Heilverfahren sind beispielsweise die Homöopathie, die Phytotherapie und die Akupunktur. Weiterlesen »

Mittlerweile setzt sich die Pferdeschur immer mehr durch. Häufig sind die Schermaschinen ab Beginn der kalten Jahreszeit im Einsatz. Besonders bei Pferden, die regelmäßig trainiert werden und an Turnieren teilnehmen, bringt die Pferdeschur erhebliche Vorteile. Wenn das Pferd auf das Scheren vorbereitet wurde, ist der Schervorgang leicht zu bewältigen. Bleibt nur noch die Wahl der richtigen Pferdefrisur. Sie sollte vom Trainingspensum und von den Haltungsbedingungen abhängig gemacht werden. Weiterlesen »

Hyracotherium oder auch Eohippus
Schaut man das Eohippus, bzw. heute auch Hyracotherium genannt, an, dann würde man nicht denken, dass dieses ausgestorbene Tier der früheste uns heute bekannte Vertreter der Pferdeverwandten (Hippomorpha oder Equoidea) ist. Wenn überhaupt könnte man noch ferne Ähnlichkeit mit einem Reh feststellen, aber schon das scheint weit hergeholt zu sein. Tatsächlich war Eohippus auch nur etwa so groß wie ein Fuchs, hatte eine Schulterhöhe von gerade einmal 20 Zentimetern. Da ist selbst ein Pony heutzutage um einiges größer. Schon unten bei den Füßen zeigte sich der erste Unterschied zu den heutigen Pferden. So hatte es vier Zehen an den Vorderbeinen und drei Zehen an den Hinterbeinen. Immerhin fraß der Vorfahre der Pferde schon damals vor rund 55,4 bis 48,6 Mio. Jahre Pflanzen und war ebenfalls ein Gruppentier. Weiterlesen »

Wer kennt sie nicht, wenn sie elegant über die Weite der Prärie galoppieren, die Mustangs, die „legendären“ Wildpferde Nordamerikas. Allerdings muss bemerkt werden, dass es sich bei den heute noch lebenden Mustangs nicht um die „echten“ Wildpferde, wie jeder sie aus Erzählungen von vor Hundert Jahren und aus der Geschichte Nordamerikas kennt, handelt. Die Wildtiere sind bereits vor über 10 000 Jahren endgültig ausgestorben. Die Mustangs sind Nachkommen von den Pferden, welche im 16. Jahrhundert mit den spanischen Eroberern, erstmals wieder den amerikanischen Kontinent betraten.

mustang

Weiterlesen »

Die Palominos sind im herkömmlichen Sinne eigentlich gar keine Pferderasse. Der Name steht hier normal für die Farbbezeichnung. Über die eigentliche Herkunft des Namens bestehen verschiedene Vermutungen. Einerseits wird angenommen, dass die Pferde nach einem spanischen Adligen, namens Don Juan de Palomino benannt wurden. Eben dieser bekam von Hernando Cortez ein solch Pferd geschenkt. Anderseits existiert die Auffassung, dass die Ableitung des Namens von einer spanischen Weintraube herrührt. In Europa ist die Farbe „Palomino“ auch als „Isabell“ bekannt. Diese Farbe selbst tritt bei fast allen Pferderassen auf. Entstanden ist sie aus der Ursprungsfarbe Falbe.
palomino

Quelle Wikipedia / User: Traroth

Weiterlesen »

Typisch für die Appaloosa sind die bunten Tupfen auf dem Fell. Diese amerikanische Pferderasse wurde als einzige Rasse überhaupt von den Indianern gezüchtet. Entstanden ist diese Rasse rund um Palouse Valley, im Grenzgebiet zwischen Oregon und Idaho. Im 18. Jahrhundert wurden von den dort lebenden Nez- Perce´- Indianern Mustangs mit Pferden der spanischen Konquistadoren gekreuzt. Daraus entstand dann die neue Rasse mit der typischen Fellzeichnung, die Appaloosa, weitläufig auch als Indianerpferde bekannt.
nez perce indianer mit appaloos

Mit dem Untergang des Indianerstammes der Nez-Perce´ im 19. Jahrhundert während der Indianerkriege, wurde diese Rasse vereinzelt von den Siedlern weitergezüchtet. Weiterlesen »

Der Goldgewinner Hinrich Romeike glaube ich war es (oder ein anderer deutscher olympischer Vielseitigkeitsreiter/in), der in einem Interview gemeint hatte, dass die Pferde nach dem Wettbewerb und den Trainingseinheiten mit einer Magnetfelddecke abgedeckt werden. Ich finde so eine Magnetfelddecke ganz interessant, deswegen hier mal mehr Informationen. Würde mich über eure eigene Erfahrungen auch freien, einfach ein Kommentar schreiben. Weiterlesen »